Ausblick 2017

22.06.2017

Starker Gegenwind für den Großanlagenbau

Im laufenden Jahr ist nicht mit einer Trendwende im Großanlagenbau zu rechnen. Laut einer aktuellen Umfrage erwartet die überwiegende Mehrheit der Mitgliedsunternehmen bestenfalls stagnierende Umsätze sowie rückläufige Beschäftigtenzahlen im Inland.

Artikel anzeigen
Ausland

22.06.2017

Steigende Risiken prägen das Umfeld im Großanlagenbau

Die Welt ist im Wandel und für den Großanlagenbau ist das Umfeld somit nur schwer kalkulierbar. Die Branche ist aufgrund ihrer Internationalität und der Langfristigkeit der Projekte jedoch mehr als andere Industriezweige auf stabile politische und finanzielle Rahmenbedingungen angewiesen.

Artikel anzeigen

22.06.2017

Megaprojekte weniger gefragt - flexible Anlagen rücken in den Fokus

Megaprojekte – das sind komplexe Vorhaben mit Auftragswerten von über einer halben bis hin zu mehreren Milliarden Euro – prägten über Jahre hinweg die Nachfrage nach Großanlagen.

Artikel anzeigen

22.06.2017

Chancen in den USA und im Iran

Der Großanlagenbau bewegt sich derzeit in einem volatilen Umfeld, das von sinkenden Rohstoffpreisen, Währungsturbulenzen und einer Vielzahl lokaler Krisen geprägt ist.

Artikel anzeigen

22.06.2017

Steigende Risiken prägen das Umfeld im Großanlagenbau

22.06.2017

Megaprojekte weniger gefragt - flexible Anlagen rücken in ...

22.06.2017

Chancen in den USA und im Iran
Asien

Asien: Schwäche des chinesischen Marktes hält an

22.06.2017 Die Schwäche des chinesischen Marktes hält damit weiter an. Überkapazitäten sowie ein starker lokaler Wettbewerb und sinkende Wachstumsraten prägen das wirtschaftliche Umfeld. Das wirkt sich generell dämpfend auf die Nachfrage nach deutschen Anlagen aus.

Artikel anzeigen

Nachfrage aus China rückläufig

04.07.2016 Seit einigen Jahren ist jedoch eine schrittweise Abkühlung der Nachfrage aus der Volksrepublik festzustellen. Umfangreiche Investitionen der vergangenen Jahrzehnte haben zu einer partiellen Sättigung des chinesischen Marktes für Neuanlagen geführt.

Artikel anzeigen
Osteuropa und GUS

Trotz Sanktionen hoher Auftragseingang aus Russland

22.06.2017 Russland ist aufgrund seines Bevölkerungs- und Ressourcenreichtums der bedeutendste Markt in der GUS. Trotz des Nachfragerückgangs war das Land hinter Ägypten und den USA 2016 der drittwichtigste Kunde des VDMA-Großanlagenbaus.

Artikel anzeigen
Industrieländer

Stabile Nachfrage aus den Industrieländern

22.06.2017 In Westeuropa verzeichnete der VDMA Großanlagenbau Auftragseingänge, die mit 2,0 Mrd. € stabil auf Vorjahresniveau lagen. In den übrigen Industrieländern entwickelte sich die Nachfrage uneinheitlich.

Artikel anzeigen
Kontakte

Klaus Gottwald

Konjunktur, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Engineering Summit

Tel.: 069 6603 1264

Fax: 089 6603 2264

E-Mail: klaus.gottwald@vdma.org

Großanlagenbau

Klaus Gottwald

Konjunktur, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Engineering Summit

Tel.: 069 6603 1264

Fax: 089 6603 2264

E-Mail: klaus.gottwald@vdma.org

Inland
Inlandsgeschäft: Belebung auf niedrigem Niveau
 

22.06.2017

Die Erholung des vergangenen Jahres ist überwiegend auf Investitionen im Kraftwerksmarkt zurück zu führen, von denen mehrheitlich die Anbieter von Stromübertragungstechnik und Serviceleistungen profitierten.

Artikel anzeigen
Naher und Mittlerer Osten
Naher und Mittlerer Osten: Rückläufige Bestellungen
 

22.06.2017

Die Nachfrage nach Großanlagenbau im nahmen und Mittleren Osten brach um 25% ein. Die Auftragseingänge lagen 2016 mit 1,8 Mrd, € deutlich unter dem Mittel der letzten Dekade.

Artikel anzeigen
Afrika
Ägypten mit Rekordbestellungen
 

22.06.2017

Derzeit erlebt Ägypten eine Sonderkonjunktur. Das Land plant, seine Kapazitäten zur Stromerzeugung bis 2018 nahezu zu verdoppeln und setzt dabei auf deutsche Technologie.

Artikel anzeigen
Internationale Rohstoffmärkte
Niedrige Rohstoffpreise bremsen die Nachfrage nach Großanlagen
 

21.06.2017

Die fallenden Rohstoffpreise der vergangenen Jahre führten dazu, dass Investitionen in neue Infrastruktur- und Anlagenprojekte sowie in die notwendige Instandhaltung deutlich reduziert wurden.

Artikel anzeigen
Süd- und Mittelamerika
Süd- und Mittelamerika: Mehr Bestellungen aus Brasilien
 

27.04.2016

Die Aufträge aus Süd- und Mittelamerika stiegen im Jahre 2015 deutlich auf 1,0 Mrd. € (2014: 620 Mio. €) an. Das ist das zweitbeste Ergebnis seit 2009.

Artikel anzeigen