Positionen des Großanlagenbaus zur Außenwirtschaftspolitik
Der global operierende Großanlagenbau ist auf einen von der Politik gestalteten, international verbindlichen Wettbewerbsrahmen angewiesen.

Geschäftsentwicklung

Großanlagenbau: Historischer Einbruch im Auslandsgeschäft
Die Einbußen im Export waren 2020 auch für eine an starke Schwankungen gewöhnte Branche wie den Großanlagenbau außerordentlich hoch.
weiterlesen

Umfeld und Trends

Großanlagenbau in der Pandemie: China wichtigster Wettbewerber
Während Corona die Weltwirtschaft 2020 in eine historische Rezession stürzte, konnte China als einzige große Volkswirtschaft Wachstum verzeichnen.
weiterlesen

Umfeld und Trends

Großanlagenbau stärkt seine Wettbewerbsfähigkeit umfassend
Um in dem herausfordernden Markt- und Wettbewerbsumfeld bestehen zu können, steigert der Großanlagenbau kontinuierlich seine Produktivität.

Ausblick

VDMA Großanlagenbau wagt optimistischen Ausblick
Technologische Wissen, Methodenkompetenz sowie Internationalität sind die Voraussetzungen, um sich auf dem Weltmarkt zu behaupten.
Wasserstoff als Problemlöser und Chance für den Anlagenbau
Grüner Wasserstoff hat das Potenzial, den CO2-Außstoß enorm zu reduzieren und den Klimaschutz voranzubringen.
Politische Forderungen
Die Unternehmen des Großanlagenbaus fordern politische Rahmenbedingungen, die mit den Veränderungen im globalen Projektgeschäft Schritt halten.
Nachhaltigkeit im Großanlagenbau
Die Branche entwickelt ausgereifte umwelttechnische Lösungen für eine energie- und ressourcenschonende Produktion.
Potenziale von Wasserstoff in der Stahlindustrie
In der Stahlbranche bieten sich insbesondere wasserstoffbasierte Technologansätze als Antwort auf die Herausforderungen der Klimakrise an.
Starke Ausschläge an den Rohstoffmärkten
2020 war auch an den Rohstoffmärkten ein Jahr der Extreme; die Nachfrage nach Rohöl ist in Folge der Pandemie gesunken.
Klaus Gottwald
Klaus Gottwald
Konjunktur, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Engineering Summit
069 6603 1264
089 6603 2264