VDMA Großanlagenbau: Zentrales Netzwerk für die Branche

Die in der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau organisierten Unternehmen werden im VDMA durch ein umfassendes Vernetzungsangebot unterstützt. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über unsere Gremien und Konferenzen.

Branchendialog Großanlagenbau

Die nationalen wie internationalen Rahmenbedingungen der Exportfinanzierung und Exportkreditversicherung sind vor sich wandelnde Anforderungen gestellt. Neben den instrumentellen Themen der Exportkreditversicherung spielt es für den VDMA Großanlagenbau eine immer größere Rolle, Argumente für die politische Unterstützung in wichtigen Rahmenbedingungen zu liefern.

Die VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau lädt Experten aus den Mitgliedsunternehmen regelmäßig zum Großanlagenbau-spezifischen Erfahrungsaustausch zur Exportkreditversicherung und -finanzierung ein. Ziel der Treffens ist die Konkretisierung und Fokussierung der gemeinsamen Interessenslagen im Hinblick auf eine wirksame politische Interessenvertretung.

Ansprechpartner im VDMA ist Herr Thomas Waldmann thomas.waldmann@vdma.org

 

Arbeitskreis Exportfinanzierung und Exportkreditversicherung

Dieses Gremium der VDMA Außenwirtschaft ist u.a. Impulsgeber für die Arbeit im BDI Ausschuss Exportfinanzierung und Exportkreditversicherung und befasst sich insbesondere mit Fragen der Hermes-Modernisierung, OECD Konsensus, Risikobewertung in der Exportfinanzierung, mit dem Erfahrungsaustausch zu Ländern, Absicherungsmodellen und ECAs.

Ansprechpartnerin im VDMA ist Frau Dr. Susanne Engelbach, susanne.engelbachvdma.org

 

Arbeitskreis Steuern

In Kooperation mit der VDMA Abteilung Steuern beschäftigt sich der Arbeitskreis mit Fragen des für den Großanlagenbau relevanten internationalen Steuerrechts. Wichtiger Bestandteil der Sitzungen ist der Erfahrungsaustausch zu den steuerrechtlichen Rahmenbedingungen ausländischer Staaten bei Großanlagenprojekten.

Themen:

  • Internationales Steuerrecht
  • Betriebsstätten im Ausland
  • DBA-Politik,
  • Erfahrungsaustausch Ausland / Länderberichte

Ansprechpartnerin im VDMA ist Frau Monika Weltin, (monika.weltin@vdma.org)

 

Arbeitskreis Anlagenbaurecht

Seit Jahren wird branchenübergreifend ein umfassendes Risikomanagement auf- und ausgebaut, auch im Hinblick auf die vertraglichen Risiken in Anlagenbauverträgen. In Kooperation mit der VDMA Rechtsabteilung widmet sich dieses Gremium daher den spezifischen rechtlichen Herausforderungen internationaler Anlagenbauprojekte.

Themenauswahl:
- FIDIC-Verträge – Update zu den aktuellen Entwicklungen
- Streitbeilegung – ADR und Schiedsverfahren

 

Arbeitskreis Claims- und Contractmanagement

Die hohe Komplexität vieler Projekte des Großanlagenbaus erfordert besondere Management-Kompetenzen im Contract- und Claimsmanagement. Für den Erfahrungsaustausch hierzu bietet der VDMA Großanlagenbau dieses Gremium an.
 

Themenauswahl:
- Claims- und Contractmanagement in der Angebots- und Abwicklungsphase
- Implementierung, Organisation und Prozesse: Rollen & Zuständigkeiten/ KPI’s
- Interkulturelle Aspekte des Claims- und Contractmanagements

Zielgruppe: Führungskräfte und Experten aus den Rechtsabteilungen, bzw. dem Contract- Vertragsmanagement der Mitgliedsunternehmen, Vertragsjuristen aus der Anlagenbaubranche.

Ansprechpartner im VDMA ist Herr Benjamin Vollmer benjamin.vollmer@vdma.org

Arbeitskreis Baustellenmanagement

Das Expertennetzwerk für Bau- und Montageverantwortliche in internationalen Großprojekten des Industrieanlagenbaus

Die Unternehmen des Großanlagenbaus sehen die Stärkung eigener Kompetenzen im Bau- und Montagemanagement als zentrales Zukunftsthema auf dem globalen EPC-Markt an. Zu den wesentlichen Herausforderungen zählen die effiziente Steuerung der beauftragten Baufirmen, die Digitalisierung der Baustellenabläufe sowie die Verbesserung der Baustellensicherheit und die Gewinnung von qualifiziertem Baustellenpersonal.

Im Rahmen des Arbeitskreises diskutierten Baustellenexperten u.a. über die möglichen Folgen einer Scheinselbständigkeit bei Auslandsprojekten und über die vom VDMA geforderte Reform der A1-Bescheinigung für kurze Dienstreisen. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang die VDMA-Internetseite zu Arbeitseinsätzen in Europa: https://arbeitseinsaetze.vdma.org

Bisher haben sich bereits drei Arbeitsgruppen konstituiert:

AG 1: „Digitalisierung von Baustellenprozessen“ 

AG 2: „Baustellenpersonal und Rahmenbedingungen für die Entsendung“  

AG 3: „Kennzahlengestützte Baustellenabwicklung“

Teilnehmer: Mitgliedsunternehmen des VDMA Großanlagenbaus mit persönlicher Einladung

Vorsitzender des Arbeitskreises: Dirk Breker, SMS group GmbH

 

 

Arbeitskreis Einkauf und Beschaffung im Großanlagenbau

Mit Anteilen von bis zu 60 Prozent am Projektvolumen liegt im Einkauf von Lieferungen und Leistungen erhebliches Potenzial für die Kostenreduzierung in Projekten.

Themenauswahl:

  • Lieferantenqualifizierung und -bewertung
  • Supply Chain Management unter den Bedingungen von Industrie 4.0
  • Risikomanagement im Einkauf
  • Innovative Verhandlungskonzepte im Einkauf
  • Global Sourcing

Gerne weisen wir daraufhin, dass die Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg unter der Leitung von Herrn Dr. Michael Krenz in Kooperation mit dem VDMA Arbeitskreis Einkauf und Beschaffung im September 2019 eine neue Studie zum Thema Supply Chain Management im Großanlagenbau.veröffentlicht hat.

Untersucht wurden der digitale Reifegrad von Beschaffungsorganisationen und deren Schnittstellen sowie die digitale Kompatibilität von Lieferanten, Großanlagenbauern und Kunden. Die vorliegende Studie ist die erste umfassende Analyse der Anforderungen an das SCM in der Übergangsphase von Industrie 3.0 zu Industrie 4.0 und ist für Mitglieder bei der Geschäftsstelle erhältlich.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die das Projekt aktiv und engagiert unterstützt haben!

Arbeitskreis Engineering & Industrie 4.0 im Anlagenbau

Der Anlagenbau sieht sich zunehmend herausgefordert, die Digitalisierung im eigenen Hause voranzutreiben und die digitalen Lösungen der Zulieferindustrie in die Anlagenbauprojekte zu integrieren. Themen der letzen Sitzungen waren der Schnittstellenstandard OPC UA und mögliche Einsatzfelder im Großanlagenbau sowie die neuesten rechtlichen Aspekte für cloudbasiertes Datenmanagement.  

Weitere Schwerpunktthemen des Arbeitskreises sind:

  • Global Engineering & Digitalisierung in Projekten des Großanlagenbaus
  • Digital Business Processes
  • Verkürzung der Durchlaufzeiten
  • Auftragsabwicklung Engineering / Project Management
  • Datensicherheit

Zielgruppe: Der Arbeitskreis richtet sich an Bereichsleiter und Projektverantwortliche der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau, die im Engineering von internationalen Großprojekten tätig sind. Die Agenda wird etwa vier Wochen vor dem Termin an die Mitglieder des Gremiums versendet.

Arbeitskreis HSE-Management im Anlagenbau

Der Arbeitskreis setzt sich mit Fragen der Arbeitssicherheit auf internationalen Großbaustellen auseinander und hat einen Praxisleitfaden für die Erstellung von HSE-Plänen im Großanlagenbau entwickelt. 

Themenauswahl

  • HSE-Plan im Großanlagenbau
  • Safety- und Krisenmanagement im Großanlagenbau 
  • Verhaltensorientiertes Safety-Management
  • Spezifischer Erfahrungsaustausch: Englischsprachige Übersetzungen deutscher Gesetzestexte mit Bezug zu Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz (HSE)

Teilnehmerkreis: Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau; nur mit persönlicher Einladung

Vorsitzender des Arbeitskreises:  Frank Schneider, SMS group GmbH

Ansprechpartner im VDMA: Klaus Gottwald klaus.gottwald@vdma.org

Arbeitskreis Projektmanagement

Dieses für den VDMA Großanlagenbau zentrale Gremium befasst sich seit ca. 25 Jahren u.a. mit der Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement sowie den Herausforderungen der globalen Projektabwicklung.

Themen (Auswahl):

  • Risikomanagement im Projekten
  • Lessons Learned und Knowhow-Datenbanken
  • Projekt-Controlling im Anlagenbau
  • Die Rolle des Projektleiters im Unternehmen

Leitung: Benjamin Vollmer, VDMA Großanlagenbau

Arbeitskreis Qualitäts- und Prozessmanagement

Zu den klassischen Disziplinen der Qualitätssicherung im Großanlagenbau gehört das interne Qualitäts- und Prozessmanagement. Ziel des Gremiums ist die Förderung des qualitätsgerechten Verhaltens der Mitarbeiter sowie die Verbesserung des Qualitätsmanagements im eigenen Unternehmen. Neben der intensiven Bearbeitung ausgewählter Schwerpunktthemen bieten die regelmäßigen Treffen den Teilnehmern regelmäßig die Möglichkeit, persönliche Netzwerke aufzubauen.

Themenauswahl:

  • Change Order Management in Projekten
  • Visualisierung von Prozessen, Qualitätskosten
  • Qualitätssicherung in EPC-Projekten
     

Zielgruppe: Der Arbeitskreis richtet sich an Fach- und Führungskräfte im Qualitäts- und Prozessmanagement des Großanlagenbaus.

Vorsitzender des Arbeitskreises: Dr. Christoph Pelz, Linde AG

 

VDMA Ansprechpartner: Olaf Stecken olaf.stecken@vdma.org 

Engineering Summit

Diese Veranstaltung ist das zentrale Diskussionsforum für Führungskräfte des deutschen und europäischen Industrieanlagenbaus, der Betreiber und Lieferanten. Neben den Chancen, die die Globalisierung dem Anlagenbau bietet, werden regelmäßig neue Wege zur effizienten Projektabwicklung und technologische Zukunftsperspektiven vorgestellt und diskutiert.

Unter dem Motto „Creating Sustainable Success“ werden sich Führungskräfte aus der Wertschöpfungskette des Industrieanlagenbaus auf dem 7. Engineering Summit mit den Themen Nachhaltigkeit im Anlagenbau, Digitalisierung, Führung und Personal sowie mit neuen Managementmethoden befassen. 

Die Themen:

  • Nachhaltigkeit im Anlagenbau
  • Modularisierung und Standardisierung
  • Digitalsierung / Industrie 4.0 im Anlagenbau
  • Führung und Personal
  • Servicekonzepte im Großanlagenbau
  • (neue) Geschäftsmodelle

Umfassende Informationen erhalten Sie unter www.engineering-summit.de.

Nächster Termin: 23. und 24. Juni 2020 in Wiesbaden

Zunehmende Kundenwünsche nach schlüsselfertiger Lieferung von Industrieanlagen rücken die Bau- und Montagephase immer mehr in den Blickpunkt. Mit Themen wie EPC-Fähigkeit, Inbetriebnahme, Baustellenlogistik, HSE-Management sowie mit länderspezifischen Anforderungen in der Abwicklung von Großprojekten ist der VDMA-Baustellentag ein hochkarätiges Forum für den Wissenstransfer und die Netzwerkbildung für Baustellen- und Projektmanager.

Die Digitalisierung von Baustellenprozessen, die Modularisierung von Bauteilen, aktuelle Entwicklungen in der Arbeitssicherheit sowie die Potenziale des Lean Construction Management auf Baustellen werden Themenschwerpunkte des Baustellentages 2020 sein. 

Die Themen:

  • Lean Construction Management
  • Qualitätsmanagement auf Baustellen
  • Baustellensicherheit und Umweltschutz
  • Mitarbeiterführung auf Baustellen
  • Digitalisierung von Baustellenprozessen
  • Nachwuchsgewinnung für Baustellen

Nächster Termin: 7. und 8. Mai 2020 im VDMA, Frankfurt

Runder Tisch Contractmanagement und Anlagenbaurecht

Diese Expertentagung bietet einen intensiven fachlichen Austausch zu den besonderen Herausforderungen internationaler Projektverträge. Themen sind aktuelle Entwicklungen im Bereich des Claims- und Contractmanagements, der Umgang mit internationalen Vertragsmustern wie FIDIC oder NEC aber auch Trends der Streitbeilegung.

Die Themen:

  • Interne Analyse und Strukturierung von Claims
  • Einbindung des Contract Management in die Unternehmensprozesse
  • Wirksamkeit von vertraglichen Haftungsbegrenzungen

Zielgruppe: Teilnehmer aus dem Maschinen- und Anlagenbau, von Anlagenbetreibern, Lieferanten sowie weiteren Branchen mit Projektgeschäft.

Projektleitung: Benjamin Vollmer, VDMA Großanlagenbau (in Zusammenarbeit mit der VDMA Rechtaabteilung)

Workshop Führungsnachwuchs

Im Mittelpunkt des diesjährigen Workshops vom November 2019 standen neue Geschäftsmodelle im Zuge der Digitalisierung. Unter dem Titel „Digitalisierung und Industrie 4.0 im Großanlagenbau“ beleuchteten die Teilnehmer die Auswirkungen des digitalen Wandels in unterschiedlichen Szenarien (Traditioneller Großkonzern, Konzern im Aufbruch, Konsortialunternehmen, Mittelstand und Disruptor) und erarbeiteten Handlungsempfehlungen für die Unternehmen.

Der Workshop dient dem Erfahrungsaustausch zu branchenübergreifenden Themen und weckt ein Verständnis für die gemeinsamen Herausforderungen an Führungskräfte im Großanlagenbau; insbesondere vor dem Hintergrund des derzeitigen Wandels im Projektgeschäft. Er ist als Ergänzung zur unternehmenseigenen Personalentwicklung konzipiert. Die Teilnahme stellt für die von den Unternehmen nominierten Mitarbeiter eine Auszeichnung dar.

 

Unternehmertreffen 

Das jährliche Unternehmertreffen des VDMA Großanlagenbaus dient dem Erfahrungsaustausch zu branchenübergreifenden Entwicklungen.

Themenschwerpunkte der letzten Treffen waren:

  • Umgang mit hochkomplexen Projektstrukturen
  • EPC-Projeke im mittleren Osten
  • Auswirkungen der Energiewende auf das Anlagengeschäft in Europa
  • Globalisierungstrends im Großanlagenbau
  • Digitale Geschäftsmodelle im Anlagenbau

 

Branchendialog Großanlagenbau

Thematischer Schwerpunkt des Branchendialoges vom April 2019 war ein Erfahrungsaustausch über die digitale Leistungsfähigkeit im Großanlagenbau. Anhand von Impulsbeiträgen der Mitgliedsunternehmen wurden konkrete Umsetzungsbeispiele die Themen „Internet of Things“, „Big Data“, „Virtual Reality“ und „Künstliche Intelligenz“ bearbeitet.

Leitung: Thomas Waldmann, Geschäftsführer AGAB

.